Medienbericht Bereit für die Zentralmatura

Grazer Nachhilfeinstitute bieten eigene Kurse für Maturanten.

Am Montag ist es soweit: Die Zentralmatura steht an. Sind die Schüler gut darauf vorbereitet? Einen guten Einblick haben Grazer Nachhilfeinstitute, die dafür besondere Angebote entwickelt haben.

Gut vorbereitet

"Wir haben eigene Vorbereitungskurs und Probe-Tests nach den Vorgaben des Bifie entwickelt", sagt Irmela Kühnelt vom IFL Nachhilfe Institut Dr. Rampitsch. So bietet das Institut (auf der Webseite www.zentralmatura.at) Schülern die Möglichkeit, eine simulierte Probematura für die Fächer Mathematik und Englisch abzulegen.

Auch die Nachhilfe-Profis vom LernQuadrat beieten Wochenend-Workshops mit eigens erstellten Lernunterlagen an, etwa um Mathematik-Grundkompetenzen für die Matura zu vermitteln, erklärt Angelika Ratswohl. Was sie bemerkt: "Es kommen nun auch sehr gute Schüler, die einfach die neuen Tests üben wollen. Einige wollen auf ein ´Sehr gut´ hinarbeiten."

Reine Nervensache?

Ob die Schüler besonder aufgeregt sind? Das variiere. Manche seien nervös, andere erstaunlich ruhig. Wie man sich so kurz vor einer Prüfung noch vorbereiten kann? Die Expertinnen sind sich einig: Üben, üben, üben - das kann man immer! Aber: "Neuen Stoff lernen sollte man nur bis zwei Tage vor der Prüfung!", sagt Kühnelt. Welche Fächer den Schülern am meisten Kopfzerbrechen bereiten? Ganz klassisch Mathe und Englisch, sagen die Expertinnen.