Die orange Bildungsrevolution

  • SBG orangebildungsschleife2

Die orange Bildungsrevolution

„Wer an der Jugend spart, wird in Zukunft verarmen“, Adolf Haslinger, langjähriger Rektor der Universität Salzburg.

Am 6. Juli 2012 sollten PassantInnen in der Stadt Salzburg die Augen offen halten: Orange Schleifen samt angeheftetem Kärtchen mit dem Ausspruch Haslingers sind verloren gegangen! Sie tragen eine wichtige Botschaft: „Die Schleife steht für die individuelle Chance im Bildungsbereich, die allen Kindern, Jugendlichen und Jungerwachsenen gleichermaßen zusteht. Die IFL Nachhilfe-, die Maturaschule- und die IFS Studentenkurse- Institut Dr. Rampitsch sind neu in Salzburg und arbeiten an der Chancengleichheit für Jugendliche im Bildungsbereich, eine kleine Revolution, erklärt Mag. Cornelia Gigl, Leiterin des Standorts Salzburg.

Mit der orangen Schleife Wohngruppen der Pro Juventute in Salzburg unterstützen

Die IFL Nachhilfe kann SchülerInnen bei Lernproblemen oder dem Wunsch nach Förderung unterstützen. Jugendliche bekommen in der Maturaschule-Institut Dr. Rampitsch eine zweite Chance, top-vorbereitet ihre AHS-Matura oder die Berufsreifeprüfung extern zu absolvieren. Junge Menschen finden bei den IFS Studentenkursen eine optimale Vorbereitung auf ihr Wunschstudium oder meistern dieses durch effiziente Lernkurse bestmöglich.

„Dies sind unsere Möglichkeiten, die Zukunft unserer Kinder und Jugendlichen mitzugestalten, ihnen individuelle Chancen im Bildungsbereich zu bieten. Doch nicht alle Jugendlichen sind auf der Sonnenseite des Lebens gelandet. Wir sehen es daher als Pflicht an, auch außerhalb unseres eigenen Auftrages zu helfen. Daher kooperieren wir mit Pro Juventute, spenden für jede zurückgebrachte Schleife 2 Euro an die Kinderhilfsorganisation“, führt Gigl aus.

Finderlohn und Spende im Schleifen-Fundbüro

Der Aufruf an alle ehrlichen FinderInnen: „Bringen Sie die Schleifen in unser „Fundbüro“ in der Salzburger Warwitzstraße 9 zurück“, appelliert Leiterin Mag. Cornelia Gigl. Für jede zurückgebrachte Schleife erwartet den/die FinderIn ein origineller Finderlohn und 2 Euro werden an sozialpädagogische Einrichtungen der Pro Juventute in Salzburg gespendet.

„Nur gemeinsam können wir Jugendliche in ganz Österreich auf ihrem persönlichen Bildungsweg in die Zukunft unterstützen. Damit für alle gilt: Die Zukunft kann kommen, sind sich Institutsgruppe und Pro Juventute einig und wollen auch die Bevölkerung mit ins Boot holen.

Die Türen des „Schleifen-Fundbüros“ stehen von 6. Juli bis 20. Juli 2012, werktags von 12 bis 17 Uhr offen.

Im Fundbüro lernen Sie die IFL Nachhilfe-, die Maturaschule- und die IFS Studentenkurse- Institut Dr. Rampitsch kennen. Ab 1. August finden die ersten Kurse und Vorbereitungen dann in unserem neuen Institutsgebäude in Salzburg-Itzling statt.


  • SBG schleifen conny flyer
  • SBG schleifen flyerverteilerin
  • SBG orangebildungsschleife1